Menu
Hessen-Zarge GmbH

Logo

Details H-Z Montage System

 

Im August 2020 wird eine Türwand mit 2 Türloch-Aussparungen von einem Meisterbetrieb der Tischler-Innung in seiner Werkstatt hergestellt.

Dort wird auch für die Medien ein Fototermin ermöglicht, gleichzeitig wird die neue HZ-Einbaumethode vorgeführt. Danach wird die Türenwand komplett mit Türen in meinen Räumen in Bad Salzschlirf aufgestellt.

Dort können Architekten und Bauherren und Interessenten nach Anmeldung das neue HZ-System besichtigen.

 

  1. Die nach DIN hergestellten Zargen brauchen zum Einbau keinen Montageschaum mehr, keine Schutzhandschuhe, keine Schutzbrille, auf sonstige Maßnahmen, die bei dieser Montage beachtet werden mussten, brauchen nicht mehr beachtet zu werden.
  2. Die nach DIN hergestellten Zargen werden durch das Aufschrauben von den H-Z System Teilen veredelt und an einem an der Wand verschraubten, auf Dauer nutzbaren verzinkten Flachkörper – wie eine Schublade – eingeschoben. Nach der Millimeter genauen Höhenverstellung mit dem H-Z - Oval Hub-System wird die Zarge mit 6 Mutterschrauben befestigt. Zu erwähnen ist noch, für die Montage wird weder Säge noch Hobel gebraucht.
  3. Wenn im Mehrfamilienhaus, die Zarge wegen Gebrauchsspuren erneuert werden muss, können die H-Z Teile von der alten Zarge abgeschraubt und wieder verwendet werden. Dies ist bei einer Modernisierung mit neuen Türen und Zargen im Einfamilienhaus gleich.
  4. Das H-Z System ist umweltschonend, weil H-Z Teile beim Zargen-Wechsel nicht neu gekauft werden müssen. Der in der Wand verschraubte Flachkörper ist für alle zukünftigen Montagen verwendbar, Sondermüll entsteht nicht. Beim Einbau einer neuen Zarge mit Türblatt ist Staub, Schmutz und Gesundheitsgefahr unbekannt.
  5. Gibt es noch weitere Vorteile durch das H-Z System? Ja, diese Vorteile werden von allen Fachleuten erkannt.